• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Berbersdorf: Erweiterung des Edeka-Zentrums hat begonnen

Bau Kosten in Höhe von 93 Millionen Euro

Berbersdorf. 

Am Freitag fand der Startschuss für eine der größten Investitionen der Edeka-Unternehmensgruppe Nordbayern-Sachsen-Thüringen im Regionallager in Berbersdorf statt. Im kleinen Kreis erfolgt der erste Spatenstich für die Erweiterung des Logistikzentrums Berbersdorf an der A4 zwischen Chemnitz und Dresden durch Entscheidungsträger aus Politik, Verwaltung und Edeka-Vorstandschaft.

Prominenz aus der Politik war dabei

Mit dabei waren Landrat Matthias Damm, Vorstandssprecher Edeka-Unternehmensgruppe NST Sebastian Kohrmann, Bundestagsabgeordnete Veronika Bellmann, Marco Wanderwitz parlamentarischer Staatssekretär, Michael Kretschmer Ministerpräsident, Rainer Kömpgen Vorstand Edekaund Bürgermeister Striegistal Bernd Wagner. Die Erweiterung des bestehenden Logistikzentrums und der Umbau der erworbenen Logistikhalle von Landgard soll knapp 93 Millionen Euro kosten. Sie zählt damit zu den umfangreichsten Investitionen, die im ersten Halbjahr des Jahres trotz Corona in Sachsen beginnen und ist auch ein klares Bekenntnis zum Standort Sachsen.