Berbersdorf und Schmalbach feiern Jubiläum

Jubiläum Orte werden 850 Jahre alt - Festumzug und Traktorenschau

berbersdorf-und-schmalbach-feiern-jubilaeum
Zu Pfingsten treffen sich viele Traktorenfreunde auf dem Festgelände an der Marbacherstraße und zum Korso durch den Ort. Foto: Andrea Funke/Archiv

Berbersdorf. Das Pfingstwochenende hat gleich zwei Highlights in der Gemeinde Striegistal zu bieten. Die Traktorenfreunde treffen sich zum 21. Mal und stellen beim Traktorenkorso am 19. Mai um 14 Uhr ihre PS-starken Zugmaschinen vor.

Am Sonntag um 14 Uhr zieht sicher der Festumzug viele Zuschauer in seinen Bann. Die Route führt von der Hirschstraße in Schmalbach über die Talstraße Berbersdorf bis zum Sportplatz. Dieser Festumzug verspricht aus zweierlei Gründen ein ganz besonderes Spektakel zu werden.

Tapfere Müllerin von Berbersdorf

Zum einen, weil es den Organisatoren um Ortschef Mario Donner gelungen ist, die Traktorenfreunde in einzigartiger Weise in den Festumzug zu integrieren. Denn Traktoren eröffnen und beschließen nicht nur den Reigen der 16 Bilder, sondern jeweils ein Traktor fungiert als "Nummerngirl" und kündet auf einem Plakat das laufende Bild an.

Ein zweiter Grund ist der Inhalt der 16 Bilder. Die Berbersdorfer und Schmalbacher haben sich vor allem auf ihre Geschichte besonnen und sind dabei auf Ereignisse und Begebenheiten gestoßen, die sie nun präsentieren. Dazu zählt beispielsweise die Sage von der tapferen Müllerin von Berbersdorf oder eine Trauung auf dem Feld unter freiem Himmel.

Dramatischer Flugzeugabsturz in den 60er Jahren

Prägend für die Region war auch die Landwirtschaft, der Kalkabbau und der Steinbruch oder in den 1960er Jahren ein dramatischer Flugzeugabsturz. Wer mehr von den Geschichten zur 850-jährigen Geschichte von Berbersdorf und Schmalbach erfahren möchte, dem sei die Festschrift zum Jubiläum empfohlen.

Auf knapp 90 Seiten gelingt es den beiden Autoren Jana Berg und Peter Prenzel historische Ereignisse und Entwicklungen authentisch darzustellen und das Leben der Dorfbewohner von der früheren Zeit bis ins Heute aufzuzeigen. Zahlreiche historische Aufnahmen ergänzen die Texte.