• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Übergabe ist erfolgt

Kommunales Steffen Schubert geht nach 25 Jahren als Stadtchef in den Ruhestand

Oberlungwitz. 

Die letzten Wochen der mehr als 25-jährigen Amtszeit des Oberlungwitzer Bürgermeisters Steffen Schubert (61) liefen etwas anders als geplant. Aus gesundheitlichen Gründen musste er ein ganzes Stück kürzer treten, doch am Montag ließ er sich nicht nehmen, den Rathausschlüssel an seinen Nachfolger Thomas Hetzel (32) zu übergeben. Schon kurz nach Hetzels Wahlsieg Anfang Juni hatte Schubert den neuen Stadtchef auf sein Amt vorbereitet. "Das hat alles super funktioniert", freut sich Schubert und lobt auch seinen Stellvertreter Ronny Vogel. Der hatte bei der Wahl den Kürzeren gezogen, aber sich dennoch weiter für die Stadt stark gemacht.

Auf den Ruhestand freut sich Steffen Schubert. Nicht nur die Enkel verhindern Langeweile. Auch Haus und Grundstück bieten genug Arbeit. Zunächst einmal will er sich aber erholen, weshalb demnächst ein Urlaub ansteht. Denn gab es zwar auch in den vergangenen Jahren, aber so ganz abschalten von der Aufgabe des Bürgermeister konnte Schubert nie. "Irgendwas hat man ja da immer im Kopf gehabt", sagt er. Im Lebenshilfewerk, das sich um Menschen mit Behinderung kümmert, will Steffen Schubert auch in Zukunft ehrenamtlich im Vorstand mitarbeiten. Auch in der Oberlungwitzer Kirchgemeinde könnte er die eine oder andere Aufgabe übernehmen. Als er 1990 zum Bürgermeister gewählt wurde, hätte er sich nie träumen lassen, 25 Jahre im Amt zu sein. Schon nach dem ersten stressigen Vierteljahr habe er gedacht, das dass keine Arbeit sei, die bis zu Rente zu machen ist. Doch dann kam alles wie so oft ganz anders.



Prospekte