Bergmännische Weihnacht

Auftakt Die 26. Freiberger Christmarkt-Saison ist eröffnet

Alle Jahre wieder, freuen sich Freiberger und Gäste der Stadt das ganz besondere Flair des traditionellen Christmarktes auf dem Obermarkt genießen zu können. Unter dem Motto "Original bergmännisch im Erzgebirge" präsentiert er sich seit 2012 als bergmännischer Weihnachtsmarkt im Erzgebirge und hat sich unter diesem Titel etabliert. Die Besucher betreten eine funkelnde erzgebirgische Weihnachtswelt mit 93 liebevoll bergmännisch gestalteten Holzhütten. Neu in diesem Jahr ist die "Bergmannsbaude" am Rathaus. Hier empfangen zwei überlebensgroße Bergmänner aus Holz die Besucher, die mit Glühbier oder Hüttenpunsch gemütlich anstoßen können. Und natürlich stehen auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Höhepunkte und auf dem Programm. Neben dem Stollenanschnitt und dem Adventslauf am 28. November, darf die Bergparade im Fackelschein am 5. Dezember keinesfalls fehlen. An Thementagen wie dem Kindertag am 2. Dezember, der Christmas-Party am 4. Dezember oder dem Seniorentag am 10. Dezember warten auf die Besucher ganz besondere Angebote. Zudem zeigt sich der Freiberger Christmarkt auch in diesem Jahr wider komplett barrierefrei. Dank hochliegender Wasserleitung kann so mit dem Kinderwagen und auch mit dem Rollstuhl bequem über den kompletten Markt gebummelt werden. Doch auch rund um den Markt laden zahlreiche Geschäfte zum bummeln und stöbern ein. Zusätzlich zu den regulären Öffnungszeiten begrüßen die Innenstadthändler ihre Kunden außerdem zu den beiden Verkaufsoffenen Sonntagen am 29. November und 13. Dezember, jeweils von 13 bis 18 Uhr. Das gesamte Programm des Freiberger Christmarktes gibt es unter www.freiberg-service.de