Bergstadthalle bis auf den letzten Platz gefüllt

Ausstellung Zahlreiche Anregungen bei "Hobby und Vereinsarbeit"

bergstadthalle-bis-auf-den-letzten-platz-gefuellt
Regina Gabsch führt das traditionelle Spinnen vor. Foto: Wieland Josch

Brand-Erbisdorf. Die Organisatoren der 15. Ausstellung "Hobby und Vereinsarbeit", die Mitglieder des Stadtvereins Brand-Erbisdorf, können zufrieden auf das vergangene Wochenende blicken. Bis auf den letzten Platz waren die Tische in der Bergstadthalle mit Ausstellern besetzt.

"Wenn man zurückdenkt, dass wir mal mit 14 Ausstellern begonnen haben, ist das wirklich beeindruckend", sagt Hans-Jürgen Fischer, Vorsitzender des Vereins. Diesmal waren es 71, die sich mit ihren Hobbys, Handwerkstechniken oder Sportangeboten vorstellten.

Für neue Ideen und zur Inspiration

Und viele Gäste nutzten die Gelegenheit, nicht nur, um zu bestaunen, was mancher so zuwege bringt in seiner Freizeit, sondern auch, um sich selbst Anregungen zu holen. Etwa von Regina Gabsch. Sie führte vor, wie aus Schaffell schon seit vielen Jahrhunderten Strickwolle gemacht wird.

An einem Spinnrad konnte man diesen Prozess mit verfolgen. "Vorher sollte man die Wolle waschen", sagt Gabsch. "Am besten mit Regenwasser, da bleibt das Fett in der Wolle erhalten und spinnt sich danach besser." Was man dann so alles stricken kann, zeigte sie ebenfalls gleich vor.

Mützen, Schals und warme Socken sind derzeit sowieso keine schlechte Idee. Jeder Aussteller hätte gerne noch etwas mehr Platz auf den Tischen gehabt, so Birgit Neuber vom Stadtverein. Doch muss bei einer solchen Veranstaltung auch stets die Sicherheit im Blick behalten werden, weshalb es bei rund 70 Tischen bleiben musste.