Berufsschule lädt ein

Schule Schüler sind diesmal die Akteure

Mittweida. 

Mittweida. Das Berufliche Schulzentrum in Mittweida lädt am Samstag, den 26. Januar in der Zeit von 9 bis 13 Uhr zum Tag der offenen Tür ein. Neu ist in diesem Jahr das erstmals die Fachoberschüler aus der 12. Klasse allein die Organisation und Durchführung für diese Veranstaltung übernehmen. Im fächerverbindenden Unterricht haben sie im Projekt "Das sind wir" das Programm für den Tag der offenen Tür vorbereitet. Es werden verschiedene Ausbildungswege an der Schule vorgestellt.

Schüler gestalten den Tag komplett

Die Schüler bieten Rundgänge durch das Schulgebäude sowie durch die Werkstatt an. Es wird ein Kurzfilm über die jährliche Abschlussfahrt nach Südtirol gezeigt und in den Fächern Chemie und Physik werden Experimente vorgeführt. Außerdem wurden Fragebögen zur Fachrichtung Wirtschaft und Technik vorbereitet. "Die Schüler haben die gesamte Organisation für diesen Tag übernommen und sich um alles selbst gekümmert. Dazu gehörte auch die Werbung. Sie fertigten Transparente und Flyer an und organisierten die Verteilung. Am Samstag stellen sie Unterrichtsinhalte, Lehrer und Technik unserer Einrichtung vor.", erklärt Schulteilleiterin Kirsten Günsel.

Vor kurzem drehten 14 Schüler zwei Kurzfilme über eine Anekdote von Heinrich Böll mit Unterstützung des Unternehmens Sächsische Ausbildungs- und Erprobungskanäle (SAEK) mobil aus Döbeln. Diese Kurzfilme werden auch zum Tag der offenen Tür gezeigt.