Besondere Bücher aus guter Hand

Projekt Die Arbeit der Kartonagenwerkstatt

Eckhart Trommer präsentiert stolz ein besonderes Fotobuch. Es gibt nur 100 Stück davon, die in seiner kleinen Kartonagenwerkstatt hergestellt wurden. Gerade bei Kleinserien sind die Trommers gesuchte Ansprechpartner. Das Buch "Gebrochene Poesie Uckermark" ist in der Kategorie konzeptionell-künstlerische Fotobildbände prämiert und nominiert für den Deutschen Fotopreis 2015 und nimmt an mehreren Ausstellungen diesen Jahres teil. Manuela Busch verfasste die Texte, die zu den Fotos von Frank Wiemeyer gestellt wurden. "Jede einzelne Seite des 55-seitigen Buches wurde aufwendig verarbeitet. Die Fotos wurden in Passepartouts geklebt, die jeweiligen Textseiten entstanden durch Siebdruck", beschreibt Eckhart Trommer die Vorgehensweise. In der Königshainer Kartonagenwerkstatt in der Gemeinde Königshain-Wiederau sind solche speziellen Anfertigungen keine Sonderheit. "Für den Maler Dino Valls produzieren wir gerade ein Kunstbuch mit aufwendiger Bindetechnik, dabei kommen unsere alten Maschinen teilweise aus dem Jahr um 1900 zum Einsatz", erklärt der Firmeninhaber. Allerdings macht er auch keinen Hehl daraus, dass die Aufträge in den letzten Jahren rückläufig sind. Auf vielen Messen wo sie ihre besonderen handwerklichen Erzeugnisse präsentieren, knüpfen sie Kontakte zu Grafikern und Verlegern, denn in der Kartonagenwerkstatt, die seit 1992 existiert, sind Einzelstücke und Kleinserien kein Problem. Zum Tag des Handwerks am 19. September öffnen Trommers ihre Werkstatt und lassen hinter die Türen schauen. "Viele Besucher sind neugierig und staunen das unsere historischen Maschinen noch voll funktionsfähig sind", erklärt Trommer, der außerdem Entwürfe und Designvorschläge für Verpackungen und Einbände, die Ausarbeitung von Druckvorlagen und die Reparatur von Büchern anbietet.



Bewerten Sie diesen Artikel:1 Bewertung abgegeben