Bibliothek erfreut sich großen Zuspruchs

Interview BLICK im Gespräch mit der Burgstädter Bibliotheksleiterin Ulrike Daume

Mit rund 5.000 registrierten Benutzern hat die Stadtbibliothek Burgstädt sozusagen fast jeden zweiten Einwohner als Kunden. BLICK-Reporter Uwe Schönberner sprach dazu mit der Bibliotheksleiterin Ulrike Daume.

Frau Daume, wie viele Benutzerinnen und Benutzer (User) hat die Stadtbibliothek derzeit genau?

Die Angabe der registrierten Benutzer ist etwas irritierend: Über 5.000 Personen sind zwar angemeldet, aber nicht jeder davon nutzte die Bibliothek in diesem Jahr. Zur Zeit sind es genau 1.072 aktive Benutzer, das heißt so viele liehen sich in diesem Jahr etwas bei uns aus.

Worauf führen sie die große Beliebtheit der Einrichtung zurück?

Zum einen sind wir natürlich immer bemüht, den Bestand so aktuell wie möglich zu halten, aber auch der zentrale Standort und das schöne Umfeld inmitten des Burgstädter Rathauses dürften eine positive Rolle spielen. Ein weiterer bedeutender Grund ist mit Sicherheit, dass für die Anmeldung und Ausleihe keine Gebühren erhoben werden. Und nicht zuletzt erfahren die Sonnabend-Öffnungsstunden immer wieder eine positive Resonanz.

Welche besonderen Serviceleistungen, wie beispielsweise die Anlieferung, bietet die Burgstädter Stadtbibliothek noch?

Seit diesem Jahr ist die Stadtbibliothek Mitglied im sachsenweiten Bibliotheksverbund Bibo-Sax, wodurch es allen Benutzern möglich ist, bei uns nicht vorhandene Medien in anderen Bibliotheken zu bestellen.

Wer gehört alles zum Team der Bibliothek?

Neben Ines Schmidt gehören seit Anfang November auch Lydia Oeser sowie die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen Doris Rebske, Anita Mai und Carmen Kaufmann zur Mannschaft unserer Stadtbibliothek.

Wie viele Medien hat die Einrichtung im Angebot?

Insgesamt haben wir momentan 22.080 Medien in unserem Verleih-Bestand.

Welche Medien stehen besonders hoch in der Gunst der User?

Das sind vor allem Video-DVDs und Hörbücher für Erwachsene und Kinder, sowie Romane und Kinderbücher.