Bier haucht dem Fest Leben ein

Durst Fassanstich am Samstag

Es gibt einen Alptraum, von dem man hofft, dass er niemals wahr werden möge: Es ist Oktoberfest, vorzugsweise in Halsbrücke; man freut sich schon lange darauf, im Festzelt mit anderen unbeschwert zu feiern; man betritt den Ort des Vergnügens und das erste, was man hört ist, dass kein Bier vorhanden sei.

Ganz ehrlich und bei aller Liebe, dann kann man eigentlich auch wieder gehen, oder? Aber dieses Desaster wird beim 25. Oktoberfest in Halsbrücke definitiv nicht eintreten. Dafür sorgt das Freiberger Brauhaus, welches einige Fässer mit dem edlen Gerstensaft liefert. Eines davon hat einen ganz besonderen Auftritt. Am Samstag wird es um 19.30 Uhr festlich angestochen und eröffnet somit einen recht zünftigen Abend, bei dem die "Original Hofer Lederhosbuam" mit ihrer Musi für Stimmung sorgen. Bier steht auch beim Maßkrug-Stemmen irgendwie im Mittelpunkt. Die holde Weiblichkeit sollte an diesem Abend das Dirndl anziehen, nicht nur der perfekten Optik wegen. Das schönste Kleid nämlich gewinnt einen Preis. Und auf die Siegerin kann man am Ende vor allem eines: anstoßen mit einem frischen Krug Bier. Prost.