• Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Bildung bequem von der Couch: Sächsische Schlösser bieten virtuelle Führungen

Kultur Auf den Spuren des sächsischen Adels

Augustusburg/Lichtenwalde/Scharfenstein. 

Augustusburg/Lichtenwalde/Scharfenstein. Auch "Die Sehenswerten Drei"- das Schloss Augustusburg, das Schloss Lichtenwalde und die Burg Scharfenstein - sind seit der bekannten sächsischen Allgemeinverfügung verweist. Immerhin sind die Museen aufgrund der gegenwärtigen Pandemie geschlossen. Nur den Schlosspark im Schloss Lichtenwalde darf man unter Beachtung der vorgegebenen Regeln besuchen.

Doch vor einigen Tagen meldete sich die Schlossherrin, Geschäftsführerin Patricia Mayn, per Social-Media. Bei bestem Sonnenschein warb Sie für Ihre drei Perlen. Denn eigentlich wäre jetzt Hochbetrieb. Vor allem zu Ostern.

Live-Schaltung ins Schloss Augustusburg

Also haben sich die Verantwortlichen etwas besonderes einfallen lassen: virtuelle Rundgänge. Ja richtig gelesen. Bereits heute am 11.April um 17.00 Uhr gibt es den ersten Rundgang via Internet. Der Zuschauer kann es sich also zu Hause bequem machen und einfach fallen lassen.

Gezeigt werden Highlights sowie besondere Räume. Darüber hinaus wird ausgiebig über die Historie der Schlösser berichtet. Kulturinteressierte melden sich einfach kostenlos auf die-sehenswerten-drei.de an und können anschließen dem virtuellen Rundgang beiwohnen.