Bilzfreunde trafen sich zum Erfahrungsaustausch

Veranstaltung 2017 wird der 175. Geburtstag gefeiert

bilzfreunde-trafen-sich-zum-erfahrungsaustausch
Margit Aurich, Heidelore und Richard Geistlinger sowie Conny Schmerler waren der Einladung Karin Lemoine (v.l.) zur Weihnachtsfeier der Bilzfreunde gefolgt. Foto: Andrea Funke

Tauscha. Zum ersten Mal trafen sich die Bilzfreunde aus der Region Burgstädt, Penig und Lunzenau um sich gemeinsam auf das Weihnachtsfest einzustimmen und zugleich Rückschau zu halten und neue Aufgaben für ihre Arbeit abzustecken. Eingeladen hatte Projektmanagerin der Bilzregion Karin Lemoine nach Tauscha in die Lochmühle. Die Ehrenvorsitzende des Bilz-Bundes Radebeul Heidelore Geistlinger und Ehemann Richard zeigten einen Stummfilm des Naturheilkundlers Friedrich Eduard Bilz und Lyrikerin Margit Aurich trug Weihnachtsgedichte vor bevor das Gesangsduo "Conny" aus Flöha Weihnachtslieder zum Mitsingen zum Besten gab. 2017 jährt sich der Geburtstag vom Naturforscher Bilz zum 175. Mal. Deshalb sind verschiedene Veranstaltungen geplant. Im April findet im Geburtsort Arnsdorf ein Fest statt. Die Jahreswanderung der Bilzfreunde führt im April von Penig über Chursdorf mit Besuch der dortigen Heimatstube über die Höllmühle zurück nach Penig. Im Mai zum Muttertag wird ein großes Chorsingen im Heinrich Heine Park in die Wege geleitet. Der Gesundheitstag findet diesmal am 18. Juni in Burgstädt statt. Weiterhin wird jedes Vierteljahr ein Bilz-Brunch im Cafe Mittendrin in Penig durchgeführt. Dabei werden Gerichte aus dem Bilz-Kochbuch zubereitet und verspeist. Ebenso wird es einen monatlichen Netzwerk Treff der Selbstvermarkter geben. Als nächstes findet am 14. Dezember im Bürgersaal Lunzenau der 28. Bilz Stammtisch statt. Ruth Röller aus Waldenburg lässt die Besucher in die Welt der Klänge eintauchen.