• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Bilzsches Wissen auch heute aktuell

Gesundheit Erkenntnisse des Naturheilkundlers leben in der Bilz-Region weiter

Burgstädt/Lunzenau/Penig. 

Dass die Erkenntnisse unserer Altvorderen auch heute noch aktuell sind, ist ganz konkret am Beispiel des in Arnsdorf bei Penig geborenen Naturheilkundlers Friedrich Eduard Bilz (1842 bis 1922) zu spüren. Bilz hatte schon damals erkannt, dass die Gesundheit des Menschen nur gewährleistet ist, wenn er sich optimal ernährt und sich viel bewegt. In der Bilz-Region Burgstädt, Lunzenau, Penig wird deshalb von den jeweiligen Kommunen viel Wert darauf gelegt, diese für die Gesundheit des Menschen grundlegenden Erkenntnisse mehr publik zu machen. Aus diesem Grund wurden die sogenannten Bilz-Stammtische ins Leben gerufen. Bei diesen Veranstaltungen werden bestimmte Bilzsche Erkenntnisse im Konsens unserer heutigen Zeit vorgestellt und erläutert. Die Projektmanagerin der Bilz-Region Karin Lemoine hatte deshalb für den jüngsten August-Stammtisch Heilpraktikerin Annerose Lohse und Kräuterberaterin Jenny Oehme eingeladen, um das Bilzsche Wissen möglichst praxisnah erläutern zu können. Lohse widmete sich dabei speziell alten Heilmethoden, während Oehme auf die zahlreichen Heilwirkungen von Kräuterpflanzen hinwies. Außerdem geht es bei diesen Stammtischen insbesondere darum beim Fachsimpeln zu diskutieren, wie die Bilz-Region künftig noch abwechslungsreicher mit Leben erfüllt werden kann. Jährlicher Höhepunkt in der Bilz Gesundheits- und Aktivregion ist der Tag der Tag der Gesundheit zu Ehren von Friedrich Eduard Bilz, der immer im Juni in einem Ort der Bilz Region veranstaltet wird. In diesem Jahr fand der elfte Gesundheitstag in Lunzenau statt. Kontakt: Bilz Managerin Karin Lemoine; E-Mail: bilz-region@stadt-burgstaedt.de



Prospekte