• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Chemnitz

Blechwand durch Graffiti verschönern in Frankenberg

projekt Gymnasiasten gestalten Trapezblechwand am Auenweg

Frankenberg. 

Frankenberg. Wer an der Ampel an der Jochen-Köhler-Straße auf Grün warten muss, kann sich die Zeit mit einem Blick auf ein Graffiti vertreiben, welches in dieser Woche entstanden ist. Schüler des Martin-Luther-Gymnasiums haben ein Bild entworfen und auf eine Wand gesprüht, das einerseits auf die Landesgartenschau im kommenden Jahr hinweist, andererseits auch zeitlos ist. "Am ersten Tag erfolgte die Einweisung; es ist ja nicht mit dem Schütteln der Sprühdose getan. Dazu gehört beispielsweise auch der Gesundheitsschutz, weshalb mit Masken gearbeitet werden muss", erklärt Ralf Hecht.

Nicht ablenken lassen!

Der Graffitikünstler von der "Farbbrücke" in Altenburg leitet in verschiedenen Orten immer wieder Projekte mit Schülern. So wurden in Frankenberg unter anderem bereits zwei Transformatorenhäuschen farblich neu gestaltet. Nach einem groben Entwurf gingen die Mädchen und Jungen dann an dessen Umsetzung, was in der Hitze der letzten Sommertage nicht ganz einfach war. "Das Projekt wurde gemeinsam mit der Stadtverwaltung auf die Beine gestellt. Der private Besitzer hat dafür die Wand zur Verfügung gestellt", so der Beigeordnete Ralf-Peter Regner, der sich bei einem Rundgang über das Landesgartenschaugelände auch das im Entstehen begriffene künstlerische Werk anschaute. Das sollte mittlerweile von Ralf Hecht fertiggestellt worden sein.

Aber Achtung, Autofahrer: Bei der Weiterfahrt nicht ablenken lassen.



Prospekte & Magazine