Blockchain wird das Bezahlen verändern

VORTRAG IT-Spezialist zeigt Anwendungsfelder auf

blockchain-wird-das-bezahlen-veraendern
Christoph Jentzsch bei seinem Vortrag an der Hochschule Mittweida. Foto: C.M.Brinkmann

Mittweida. Der stetige wissenschaftliche Fortschritt der vergangenen Jahre brachte immer neure technologische Innovationen. Die Entwicklung sogenannter Blockchains, Listen mit digitalen Datensätzen, die über eine spezielle Verschlüsselung miteinander verbunden sind, ist ein Ergebnis dieses Wandels. Etablierte sich mit sozialen Netzwerken wie Facebook vor mehreren Jahren das Internet 2.0, so meinen die Entwickler mit der neuen Blockchain-Technologie das Web 3.0 erfunden zu haben. Die Anwendungsbereiche dieser digitalen Verschlüsselungsmethode sind vielseitig.

Anwendungsfelder der Blockchain-Technologie

Bekannt geworden ist sie dabei in den letzten Jahren vor allem als Grundlage für die digitale Währung Bitcoin. Mit dieser neuen Art Geld ist es möglich weltweit viele Transaktionen in wenigen Sekunden durchzuführen. Damit nehmen die virtuellen Münzen auch Einfluss auf das Bankgeschäft.

Im Rahmen einer zweitägigen Veranstaltung der Volksbank Mittweida und der Akademie Deutscher Genossenschaften am vergangenen Montag und Dienstag wurden nun wichtige Anwendungsfelder der Blockchain-Technologie für das Geldgeschäft und die Zukunft der Banken aufgezeigt. Einer der Referenten war der IT-Spezialist Christoph Jentzsch. Der Mittweidaer beschäftigt sich seit 2013 mit der Blockchain-Technologie und gilt als einer der ausgewiesenen Experten in diesem Bereich.

Einblicke in die neue Technik

Zu Beginn seines Vortrages gab er einen Einblick in die Technik und blickte dabei in viele ratlose Gesichter. "Noch sind für viele die genannten Begriffe unbekannt. Aber 1994 kannte auch noch niemand die heute geläufigen Wörter wie Browser oder URL", beruhigte der Experte.

Am Ende der Präsentation kam Jentzsch auch auf einige Anwendungsfelder von Blockchain zu sprechen. So arbeitet der IT-Spezialist in seiner Firma Slock.it in Mittweida an neuen revolutionären Bezahlsystemen. Dabei sind für ihn Türschlösser denkbar, die sich nur öffnen, wenn man sie dafür mit dem Handy bezahlt.