• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Blue Moon: Ein feiner, kleiner Supermond über den Dächern von Erdmannsdorf

Nacht Das Spektakel war weltweit zu sehen

Erdmannsdorf. 

Erdmannsdorf. Gestern Nacht gab es wieder die Chance einen besonderen Mond zu erleben. Ein besonderes Jahr brachte auch diese besondere Konstellation zustande. Im Monat Oktober gab es gleich 2 Vollmonde, einmal am 1. Oktober und am 31. Oktober, genau zu Halloween. Natürlich gab es wieder unterschiedliche Perspektiven und Wettersituationen die eben auch verschiedene Beobachtungssituationen boten.

Die Freunde solcher kosmischen Ereignisse hatten bundesweit mit mehreren Wettersituationen zu tun. Vielerorts war durch Bewölkung nichts zu sehen, dass war auch in einigen Teilen in Sachsen der Fall. Zudem gab es Nebel, der einige Ortschaften in ein Nebelmeer hüllten. Dazu gehörte auch Erdmannsdorf, am Fuße des Schellenberges gelegen. Oberhalb liegt das Schloss Augustusburg. Schon ein paar hundert Meter höher bot sich ein Naturschauspiel der Extraklasse. Ein toller, lupenreiner Sternenhimmel war zu sehen. Natürlich mit dem "Blue Moon", der aber nicht in einem blauen Ton strahlte. Im Gegenteil: sehr, sehr hell schien er und er wirkte sogar etwas klein. Das stimmt genau, denn dieser besondere Mond war der kleinste in diesem Jahr. Das hängt mit dem Abstand zu unserer Erde zusammen. Gestern waren es rund 406 000 Kilometer.



Prospekte