Blutspenden ist enorm wichtig

Blutspendetermine Deutsches Rotes Kreuz appelliert an Frauen und Männer

Oederan. 

Oederan. Der Blutspendedienst Nord-Ost des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) hat am Montag deutlich gemacht, dass das Spenden von Blut auch in den Zeiten der Corona-Krise enorm wichtig ist. Blutspendetermine würden nicht unter das Versammlungsverbot fallen und deshalb stattfinden, um die Absicherung der Patientenversorgung mit lebensrettenden Blutpräparaten zu garantieren.

150 Personen lassen sich anzapfen

Wie der Dienst mitteilte, sollen in den kommenden Wochen möglichst alle angekündigten Termine durchgeführt werden. Am vergangenen Donnerstag wurden im Oederaner Bürgersaal immerhin 150 Personen der rote Lebenssaft abgezapft.

Darunter befanden sich auch 32 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bäckerei Möbius Oederan. "Wir haben vor sechs Jahren damit begonnen, gemeinsam mit dem Deutschen Roten Kreuz einmal jährlich eine Blutspendeaktion durchzuführen. In diesem Jahr sind wir erneut von den ehrenamtlichen Helfern der Wasserwacht Oederan unterstützt worden und freuten uns über die große Resonanz", sagte Sylke Mittmann von der Bäckerei Möbius. Jeder Spender wurde nicht nur mit einem reichhaltigen Imbiss versorgt, sondern bekam auch ein besonderes Brot übergeben.

"Dabei handelte es sich um unser ,Brot mit Herz', das wir speziell für die Blutspender in einem mobilen Ofen vor Ort frisch gebacken haben", sagte Sylke Mittmann. Sie gehörte einst neben Firmenchef Mathias Möbius zu den Initiatoren der besonderen Oederaner Blutspendeaktion.