Boot angezündet - 50.000 Euro Schaden

Brand Das Boot diente zum Ausbaggern von Schlamm

Foto: Harry Härtel

Lichtenau/OT Oberlichtenau. Am Donnerstag, gegen 16.45 Uhr, rückten Feuerwehr und Polizei zu einem nahe der A4 befindlichen Rückhaltebecken an der Sachsenstraße aus. Unbekannte Täter hatten dort die Umfriedung überstiegen und ein auf dem Teich befindliches Boot, welches zum Ausbaggern von Schlamm diente, angezündet.

Das Boot brannte aus, wodurch Sachschaden in Höhe von ca. 50.000 Euro entstand. Ermittlungen wegen des Verdachts der Brandstiftung wurden aufgenommen.