Bornheimer sind in Mittweida zu Gast

Austausch Viele Themen angesprochen

bornheimer-sind-in-mittweida-zu-gast
Foto: Demaerre/Getty Images/iStockphoto

Mittweida. Für einen Erfahrungsaustausch war eine Verwaltungsdelegation der Partnerstadt Bornheim in Mittweida zu Gast. Bei dem Treffen ging es in den Gesprächen um Themen wie E-Government, die Entwicklung eines Tourismuskonzepts und um den Umgang mit denkmalgeschützten Gebäuden.

So besuchte Mittweidas Oberbürgermeister Ralf Schreiber mit Vertretern aus der Stadtverwaltung und den Gästen aus Bornheim auch das Schloss in Ringethal.

Bei einem Rundgang durch das historische Gebäude erzählte Detlev Müller, Vorstandsvorsitzende der IMM Stiftung, über die Geschichte des Ortes und erklärte die geplanten Konzepte für eine Wiederbelebung des Schlosses in Ringethal. So sei geplant, einen Ort für Ausstellungen und Veranstaltungen zu schaffen. Dafür seien aber noch weitere Baumaßnahmen notwendig.

Die Reparatur des Daches war ein erster Schritt. Weitere Stationen des dreitägigen Besuches waren neben dem Gymnasium in Mittweida unter andrem auch das neue Laserzentrum auf dem Campus der Hochschule und die Kriebsteintalsperre.

Die Freundschaft zur nordrhein-westfälischen Partnergemeinde Bornheim besteht seit 1991. Bei regelmäßigen Besuchen tauschen sich die Verantwortlichen beider Städte über Erfahrungen in ihrer Arbeit aus.