"Borstendorf liest" im Forsthaus

Literatur Autoren und ein Chor laden ins Forsthaus ein

borstendorf-liest-im-forsthaus
Die Akteure der offenen Lesebühne jüngst in Flöha. Foto: Veranstalter

Borstendorf/Flöha. Die Baldauf Villa Marienberg, die Erzgebirgsautoren und der Volkschor Borstendorf laden gemeinsam am 18. Mai, 19 Uhr zu einem unterhaltsamen Abend ins Forsthaus Borstendorf ein.

Unter dem Motto "Borstendorf liest" können die Gäste einen literarisch-musikalischen Freitagsausklang mit neuen Werken der Erzgebirgsautoren erleben. Im gemütlichen Wintergarten des Forsthauses lässt es sich hervorragend entspannen, vor allem, wenn die Autoren und der Chor im kleinen Rahmen ihre Künste präsentieren. Dazu werden Getränke und ein kleiner Snack gereicht. Eine Anmeldung (forsthausbodo@gmx.de) ist auch für Besucher aufgrund der geringen Platzkapazität erwünscht.

Erzgebirgsautoren über ihre Heimatverbundenheit

Zuletzt war die Villa Gückelsberg Austragungsort der bereits sechsten Auflage von Flöha liest. "Das Interesse des Stammpublikums war ungebrochen; auch spontane Gäste stellten sich ein. Acht Akteure stellten eigene Werke oder Werke ihrer Lieblingsautoren vor. Unter ihnen war auch der Borstendorfer Dieter Fritzsche. Er gehört zu den sogenannten Erzgebirgsautoren. Unter diese Bezeichnung fallen Autoren, die im Erzgebirge wohnen oder sich dem Erzgebirge verbunden fühlen. Dieter Fritzsche verfasst monatlich Gedichte und Sprüche, die im örtlichen Anzeiger und im Amtsblatt des Verwaltungsverbandes veröffentlicht werden", berichtet Organisatorin Martina Hoffmann. Sicher wird das neue Format in Borstendorf ebenso seine Freunde finden.