• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News

Brückenbau wird nachgestellt

Fest Bei Gaudi-Wettbewerb und im Entenrennen werden Sieger gesucht

Schellenberg. Vor gut einem Jahr kam die Idee, die Brückenübergabe mit einem Fest zu feiern, im Ortschaftsrat auf. Rund ein Dutzend Leute kümmern sich seither um das Programm und alles, was mit dem Fest zusammenhängt. Kerstin Loose, die schon in der Vergangenheit so manches Vereinsfest (mit-)organisiert hat, engagiert sich auch diesmal an der Spitze des Organisationskomitees für das Brückenfest. "Das ist diesmal nicht so schwierig, weil ja viele weitere Schellenberger und auch die Vereine hervorragend mitarbeiten", sagt die Vorsitzende des Vereins Fanfarenzug Schellenberg.

Ein Höhepunkt des Festnachmittags wird der Gaudi-Wettbewerb sein. Da ist sich Ortsvorsteher Jörg Porstmann sicher. Nach seinen Kenntnissen beteiligen sich wenigstens acht Mannschaften. "Die Kameraden der Feuerwehr haben schon mal den Parcours für den Gaudiwettkampf getestet. Dabei muss sowohl die alte Brücke abgerissen, wie die neue aufgebaut werden." Sinnbildlich versteht sich. Eröffnet aber wird das Brückenfest mit einer Überfahrt von rund zwei Dutzend zwei- und vierrädrigen Oldtimern. Um diesen Programmpunkt hat sich der Leubsdorfer Karlheinz Morgenstern gekümmert. Die Fahrzeuge darf man dann natürlich auch entsprechend bestaunen. Und das Oldtimerfans gern fachsimpeln, ist längst bekannt. Das kann man dann - sicher mit einem Schmunzeln - auch beim Enten-Wettschwimmen auf dem Mühlgraben tun. Sicher ist, dass auf dem Festgelände zwischen der neuen Brücke und dem Bauhof, wo das Festzelt steht, am Sonnabend viel zu erleben ist.



Prospekte