• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Brand eines Carports in Lichtenau: Großeinsatz für Feuerwehr

Blaulicht Flammen sprangen auf Hauptgebäude

Lichtenau/ Niederlichtenau. 

Lichtenau/ NiederlichtenauIn der Nacht von Dienstag zu Mittwoch kam es gegen 01:30 Uhr zu einem Brand eines Autos in einem Carport. Wie ein Sprecher der Polizei sagte, wurden bei dem Feuer zudem das Wohnhaus neben dem Carport sowie ein weiteres Auto beschädigt. Der Sachschaden wird auf mehrere Zehntausend Euro geschätzt. Die Bewohner des Hauses, zwei Männer und eine Frau, blieben laut Polizei unverletzt. Sie wurden dennoch vorsorglich medizinisch betreut. Die Kameraden der Feuerwehr Oberlichtenau konnte durch schnelles Eingreifen größere Schäden am Wohnhaus verhindern. Brandursachenermittler sollen nun klären, wie es zum Ausbruch des Feuers kam.

Update der Polizei

Der Carport und das Fahrzeug wurden völlig zerstört. Nur durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnte das Feuer gelöscht  und ein Übergreifen auf ein angrenzendes Einfamilienhaus sowie einen in der Nähe abgestellten Pkw verhindert werden. Durch die hohe Hitze des Feuers wurden das Wohnhaus und der Pkw dennoch beschädigt. Verletzt wurde niemand. Am Mittwoch untersuchte ein Brandursachenermittler der Kriminalpolizei Chemnitz den Brandort. Im Ergebnis wurden Ermittlungen wegen Brandstiftung aufgenommen.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!