Briefkasten für Wunschzettel

Aktion Kindergärten und Schulklassen können mitmachen

Nachdem die Mädchen und Jungen zuletzt schon auf dem Märchenweihnachtsmarkt ihre Wünsche an den Weihnachtsmann abgeben durften, ist der Wunschzettel-Briefkasten nun in das Neue Rathaus gezogen. Egal ob gebastelt, gemalt oder geschrieben - die Kinder können ihre Post an den Weihnachtsmann abgeben. Der Wunschzettel-Briefkasten bleibt bis 11. Dezember stehen. "Hier wird alle Post gesammelt und dann von den Wunschzettelpostboten der Stadtverwaltung rechtzeitig zum Weihnachtsmann in die Weihnachtspostfiliale nach Himmelpfort geschickt. Wie immer hat der Weihnachtsmann versprochen, allen Kindern auf ihre Post zu antworten", sagt Medienreferentin Heike Hönsch. In einer Mitteilung erinnert sie daran, dass der Absender nicht vergessen werden soll. Zudem rührt sie für Sammelpost, die unter anderem aus Kindertagesstätten und Grundschulen kommen soll, die Werbetrommel. Das Bürgerbüro hat Montag, Dienstag und Donnerstag (8 bis 18 Uhr), Mittwoch und Freitag (8 bis 14 Uhr) und Samstag (9 bis 11 Uhr) geöffnet.