• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Brutaler Rucksackraub in Frankenberg: Polizei sucht Zeugen

Blaulicht 18-Jähriger wurde angegriffen

Frankenberg. 

Frankenberg. In der Nacht zum Sonntag,gegen 0.30 Uhr, war ein 18-Jähriger zunächst mit einem Bekannten bis zur Lützelhöhe gelaufen. Anschließend lief er allein weiter und nutze in der Folge den Fußweg von der Max-Kästner-Straße in Richtung Bahnhof.

 

Angreifer attackierten unvermittelt

In der Badstraße kamen ihm drei Männer entgegen, die ihn unvermittelt schubsten und schlugen. Der 18-Jährige ging zu Boden und verlor in der Folge das Bewusstsein. Als er am Morgen wieder aufwachte, bemerkte er das Fehlen seines Rucksackes und seines Handys. Im Rucksack befanden sich sein Portmonee samt Ausweisen und zehn Euro Bargeld sowie persönliche Dinge. Im Verlauf des Vormittags erstattete der Geschädigte Anzeige bei der Polizei.

 

Zu den drei Männern liegen folgende Beschreibungen vor:

 

Person 1:

- 20 bis 25 Jahre alt, ca. 1,80 Meter groß und stämmig

- kurze schwarze Haare, Vollbart

- bekleidet mit einem roten Kapuzenpullover, blauen Jeans und weißen Sneakers

 

Person 2:

- 16 bis 19 Jahre alt, ca. 1,80 Meter groß und schlank

- kurze schwarze Haare

- dunkle Bekleidung und weiße Schuhe mit roten Akzenten

 

Person 3:

- ca. 18 bis 20 Jahre alt, ca. 1,80 Meter groß und kräftig

- kurze schwarze Haare, Kinnbart

- bekleidet mit einen weißen T-Shirt und einer schwarzen Hose

 

Ermittlungen aufgenommen

Die Polizei hat Ermittlungen wegen Raubes aufgenommen und bittet Zeugen, die Hinweise zur Tat oder zu dem beschriebenen Tätern machen können, sich im Polizeirevier Mittweida unter der Rufnummer 03727 980-0 zu melden. (ju)

 

 

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!