BSC Freiberg hat bis zum Punktspielstart noch viel Arbeit

Fußball Bergstädter liegen aktuell auf Rang zwei

bsc-freiberg-hat-bis-zum-punktspielstart-noch-viel-arbeit
Der BSC Freiberg hat ein Testpiel gegen die SG Crostwitz 2:0 gewonnen. Hier versucht Tom Fischer vom BSC Freiberg (l.) dem Crostwitzer Gabriel Gärtner den Ball abzujagen. Foto: Knut Berger

Freiberg. Die Landesklasse-Kicker des BSC Freiberg haben noch eine reichliche Woche Zeit, um sich für die kommenden Punktspielaufgaben fit zu machen. Zuletzt testete das Team gegen die SG Crostwitz 2:0 (0:0). Nach einer torlosen ersten Halbzeit brachte Sebastian Krause die Freiberger zu Beginn des zweiten Durchgangs 1:0 in Führung, in der Schlussphase stellte Rico Thomas den Endstand her.

"Eigentlich will ich mich auf meinen Job als Trainer konzentrieren. Doch wenn gleich mehrere Leute bei uns fehlen, muss ich doch auflaufen", sagte Thomas. Er zeigte sich mit dem Test gegen den aktuellen Tabellenzehnten der Landesklasse Ost grundsätzlich einverstanden, wusste aber auch, dass es noch viel Luft nach oben gibt. "Wir haben keinen Gegentreffer kassiert und gewonnen. Aber da wir enorm ersatzgeschwächt waren und einige Leistungsträger fehlten, sind viele Dinge nicht so gelaufen, wie sich eigentlich laufen müssten", sagte Thomas.

Bis zum Punktspiel muss noch einiges verbessert werden

Zunächst hatten die Gastgeber mehr vom Spiel, konnte aber die wenigen Chancen nicht zur Führung nutzen. "Es liefen zwei, drei Räder noch nicht richtig zusammen. So haben wir mehrmals den letzten entscheidenden Pass zu ungenau gespielt", sagte Thomas. Auch im zweiten Durchgang war der BSC, der aktuell in der Landesklasse Mitte auf dem zweiten Rang liegt, spielbestimmend. "Doch es hat sich gezeigt, dass wir in den verbleibenden Tagen bis zum Punktspielstart noch sehr viel vor uns haben", sagte der Spielertrainer.