• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

BSC Freiberg will in der neuen Saison oben mitmischen

Vorhaben Kirsch kündigt offensiven Fußball an

Freiberg. 

Freiberg. Der BSC Freiberg hat zum Auftakt seiner Vorbereitung auf die kommende Saison im Nachbarland Tschechien ein Trainingslager absolviert.

 

Nun wird an den spielerischen Feinheiten gearbeitet

Dabei ging es dem Trainergespann jedoch nicht darum, den Kickern die Vorzüge der Region um Decin an der Elbe schmackhaft zu machen. Vielmehr hatte Trainer David Kirsch gleich ein straffes Programm aufgestellt. "Schließlich ging es dort vor allem darum, alle Spieler auf ein gemeinsames Fitnesslevel zu bringen. Seit einigen Tagen feilen wir nun an den spielerischen Feinheiten", sagte der 34-Jährige. Er hatte das Amt unlängst von Spielertrainer Rico Thomas übernommen, der sich ab sofort nur noch auf seine Laufbahn als Kicker konzentrieren möchte. "Es war ein Wunsch von Rico, eine entsprechende Lösung herbeizuführen. Als meine Co-Trainer agieren Martin Heydel und Swen Hennig", sagte Kirsch.

 

Torjäger Tommy Gommlich verließ den Verein

Der BSC hat in den vergangenen Wochen einige Zugänge verzeichnet, musste aber auch verkraften, dass Torjäger Tommy Gommlich den Verein verließ. Er hatte für die Bergstädter in der vergangenen Serie der Landesklasse Mitte immerhin 17 Kisten gemacht. "Ich möchte mit meiner Mannschaft offensiv auftreten und das Spiel dominieren. Doch bis alle Abläufe klar sind, brauchen wir Geduld. Derzeit ist es natürlich völlig unklar, wo wir stehen", erklärte der Inhaber einer B-Lizenz.

 

"Vielmehr ist es unser Ziel, möglichst weit oben dabei zu sein"

Die letzten Testspielergebnisse gegen unterklassige Mannschaften (5:0 gegen den TSV Falkenau, 12:0 gegen den SV Oberschöna) hätten dabei nur bedingt Erkenntnisse gebracht. Das Saisonziel möchte der Pädagoge zum jetzigen Zeitpunkt nicht an einem konkreten Tabellenplatz festmachen. "Wir wollen allerdings auf keinen Fall antreten, um im unteren Mittelfeld einzukommen. Vielmehr ist es unser Ziel, möglichst weit oben dabei zu sein", lautete Kirschs Ansage.

 

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!