• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Sachsen

BSC Freiberg will in Landesklasse angreifen

Fussballl Mannschaft ist auch im Sachsenpokal dabei

Freiberg. 

Freiberg. Rico Thomas, der Spielertrainer des BSC Freiberg, hat mit seinen Männern ein klares Saisonziel vor Augen. "Wir wollen in der Landesklasse Mitte auf jeden Fall vorn mitmischen", sagte der Coach und wird dabei noch konkreter. "Am Ende soll sich der BSC unter den besten drei Teams der Staffel wiederfinden". Es sei in diesem Sommer gelungen, den Kader mit vier Nachwuchsspielern zu verjüngen. Mit dem gestandenen Torhüter Martin Heydel, Kapitän Christopher Otto oder Sebastian Krause stehen Kicker im Kader, die über sehr viel Erfahrung verfügen und die Truppe auf dem Rasen führen können.

BSC ist für den FV Gröditz vorbereitet

Der Kader umfasst insgesamt 19 Spieler. Im Training, dass zweimal pro Woche stattfindet, bleibt die "Erste" nicht immer unter sich, sondern absolviert manche Einheiten auch mit Akteuren aus der 2. Freiberger Mannschaft. Den ersten Erfolg hat Thomas mit seiner Truppe schon einfahren können. In der ersten Runde des Sachsenpokals bezwang der BSC auf heimischen Rasen durch einen Treffer in der letzten Minute der Nachspielzeit den VfB Zittau 2:1. In der zweiten Runde muss Freiberg beim SV Panitzsch-Borsdorf antreten. Das Team spielt in der Stadtliga Leipzig. Das nächste Punktspiel absolviert der BSC am 28. August beim FV Gröditz. Am 12. September steht ab 15 Uhr die Heimpartie gegen den VfL Pirna-Copitz an.