BSC Freiberg zieht weiter seine Kreise

Fussball Bergstädter peilen Staffelsieg an

Freiberg. 

Freiberg. Der letzte Spieltag der Fußball-Landesklasse, Staffel Mitte, steht zwar erst am 22. Juni an, doch der BSC Freiberg kann sich jetzt schon berechtigte Hoffnungen machen, in der Tabelle am Ende ganz oben zu stehen. Denn am vergangenen Sonntag gewann das Team von Spielertrainer Rico Thomas des Spitzenspiel gegen den Tabellenzweiten SG Motor Wilsdruff 1:0 (0:0) und baute somit den Vorsprung auf neun Punkte aus, zudem verfügt Freiberg über das weit bessere Torverhältnis.

Die Begegnung gegen Wilsdruff war allerdings kein Match, dass als sportlich besonders wertvoll gewertet werden könnte. In der ersten Halbzeit hatte der BSC zwar mehr vom Spiel, doch Torchancen blieben bis zum Seitenwechsel aus. Das Tor des Tages markierte schließlich Sebastian Krause nach einer knappen Stunde. "Danach hätten wird durchaus noch nachlegen können, nutzten die Möglichkeiten aber nicht", berichtete Thomas.

 

Spitzenleistung soll weiter anhalten

Nunmehr ist Freiberg nach 16 Spielen bei drei Unentschieden weiter ungeschlagen. "Einige der ganz schweren Gegner haben wir zum Glück schon hinter uns, am kommenden Samstag müssen wir ab 15 Uhr beim Tabellensechsten Freital bestehen", blickte der Spielertrainer voraus. Es sei nun wichtig, auch weiterhin keinen Spieltag auf die leichte Schulter zu nehmen, um den Staffelsieg tatsächlich zu packen. Ob der BSC Freiberg dann den Sprung in die Landesligawagen würde, ist noch offen. Eine Entscheidung dazu soll Ende April fallen.