Bürger sagen Nein

Asyl Chemnitzer organisieren Demo in Flöha

Mehr als 200 Bürger versammelten sich am Samstagabend vor den Hochhäusern an der Augustusburger Straße zu einer Demonstration unter dem Motto "Flöha sagt Nein zum Heim". Organisiert wurde die Veranstaltung laut der entsprechenden Facebook-Seite von dem Chemnitzer Robert Andres. Neben dem "Nein zum Heim" in Flöha wurde mit einem weiteren Transparent gegen die Erstaufnahme in Einsiedel protestiert. Peggy und Sven aus Chemnitz dürften mit ihrem Wunsch nach mehr Freundlichkeit und Höflichkeit untereinander zunächst für Verblüffung gesorgt haben, bevor sie die Flöhaer aufforderten, sich die Protestler in Einsiedel als Vorbild zu nehmen.

Die Teilnehmer demonstrierten nach der Kundgebung über die Augustusburger Straße in das Wohngebiet "Sattelgut". Sowohl Kundgebung wie Demonstration verliefen, begleitet von einen relativ großen Polizeiaufgebot, ohne Vorkommnisse.