Bürgermeister erklärt Bauvorhaben bei Stadtrundgang

Rundgänge Führungen und Flohmarkt

buergermeister-erklaert-bauvorhaben-bei-stadtrundgang
Dieter Schmidt (r.) freut sich über das Interesse an seinen Sachen auf dem Altstadtflohmarkt. Foto: A. Funke

Penig. Die Muldestadt beteiligte sich vor kurzem am Tag der Städtebauförderung und hatte dafür ein vielseitiges Programm auf die Beine gestellt. Direkt auf dem Marktplatz hatten sich 22 Händler eingefunden um Besucher und Gäste auf den Altstadtflohmarkt zu locken. Dieter Schmidt war aus Lunzenau gekommen und präsentierte einige Raritäten aus seinem Fundus.

Vereinskasse auffüllen

Dazu gehörten unter anderem Geweihe, alte Lampen, eine Handtasche und ein großes Glasgefäß. "Die Sachen sind zu schade zum Wegwerfen. Gerade an den alten Dingen zeigen Besucher Interesse", berichtet der Senior, der sich freut, dass die Stadt Penig so einen Flohmarkt für Jedermann ins Leben gerufen hat.

Einen Stand weiter steht Andrea Gumprecht für den Förderverein Penig. "Alle Mitglieder haben interessante Dinge zusammen gesucht. Ich hoffe, dass ich alles an den Mann bringe und wir damit unsere Vereinskasse auffüllen können", sagt das Vereinsmitglied.

Großes Interesse

Dann kommt eine große Besuchergruppe über den Marktplatz gelaufen an deren Spitze Bürgermeister Thomas Eulenberger, der jede Menge Erklärungen über bereits realisierte sowie noch notwendige Bauvorhaben kund tut. "Das Interesse an solchen Stadtrundgängen ist immer sehr groß", erklärt Stadtsprecherin Manuela Tschök-Engelhardt, die sich ebenfalls eingereiht hat.

Auch der neu gegründete Brauverein Penig nutzte die Gelegenheit wenn so viele Leute in der Stadt sind und öffnete die alte Brauerei. "Wir freuen uns über das große Interesse der Besucher, die gern an Brauereiführungen teilnehmen und erstaunt sind, dass noch so viel Technik hier steht. Wir geben gern Auskunft über unsere Vorhaben", erklärt Vereinschefin Carolin Schneider-Delau. Bis 14 Uhr führten die Mitglieder Neugierige durch die Brauerei.