Bürgermeister rockt im Klein-Erzgebirge

Benefizkonzert Gelder für den Erhalt des Miniaturparks sollen gesammelt werden

Foto: Maik Bohn

Oederan. Seit Mai 1933 ist der Park des Klein-Erzgebirges für die Besucher geöffnet und nicht mehr wegzudenken. In seiner Geschichte gab es viele gute, doch auch weniger gute Zeiten. Oktober 2017 und Januar 2018 gehören zweifelsohne zu den weniger Guten. Die Macher um Geschäftsführer Stephan Drichelt erlebten Naturereignisse, die für den Miniaturpark eher kontraproduktiv waren.

Rocken für den guten Zweck

Zweimal mal fegte ein Sturm über die Anlage und hinterließ eine Spur der Verwüstung. 22 Bäume fielen dem Wetter Opfer und zahlreiche Miniaturen wurden beschädigt. Teilweise stehen heute noch Modelle in der hauseigenen Werkstatt und müssen repariert werden. Damals gab es eine Welle der Hilfsbereitschaft in den sozialen Netzwerken. Es wurden Spendengelder gesammelt, um den Miniaturpark schnell un unkompliziert zu unterstützen.

Nun findet einige Monate später ein Benefizkonzert zugunsten des stark in Mitleidenschaft gezogenen Areals statt. Initiator ist der Augustusburger Bürgermeister Dirk Neubauer, der am 26. Mai ab 19 Uhr in Oederan auf der Bühne stehen wird. Gemeinsam mit der U2 Tribute Band "Achtung Baby" aus Lüneburg wird er für den guten Zweck rocken, um so viel Geld wie möglich einzuspielen.

Im Klein-Erzgebirge Oederan wird Geschichte gezeigt. Diese soll auch für zukünftige Generationen erhalten werden. Tickets gibt es unter 037292-5990 und www.klein-erzgebirge.de.