Buntes Programm im Herbst

Tipp Keine Langeweile in den Ferien

Die erste Woche der Herbstferien ist schon wieder rum und für die Kinder in Freiberg gab es jede Menge zu erleben. Doch auch die zweite Woche steht dem in Nichts nach.

Zum Herbstferienprogramm der terra mineralia werden die Kleinen mit auf eine Reise in dunkle Gruben und zu heißen Öfen genommen. Vorbereitend auf die Sonderausstellung "Der Bergbau und das Weiße Gold" können die Kinder in der Dauerausstellung der TU Bergakademie selbst erleben, wie schwer eine echte Hacke vor hundert Jahren war und welche Uniform ein Bergmann heute noch trägt. Das Programm findet noch bis zum 25. Oktober täglich ab 10 Uhr statt. www.terra-mineralia.de

Am Dienstag, den 20. Oktober lädt das Stadt- und Bergbaumuseum ab 14 Uhr wieder auf eine Zeitreise 100 Jahre in die Vergangenheit ein. Die Kinder tauchen in die Welt zur Kaiserzeit ein, wo es mit militärischer Disziplin galt, den Schulalltag zu meistern. Bei Schreibübungen im Museum lernen die kleinen Teilnehmer, einmal so zu schreiben wie es ihre Uromas taten. Das Ferienprogramm findet im Rahmen der Sonderausstellung "... dass der Mensch was lernen muss" zum 500-jährigen Jubiläum des Freiberger Gymnasiums statt. www.museum-freiberg.de

Am Donnerstag, den 22. Oktober geht es ab 15 Uhr für die Ferienkinder und ihre Familien empor in den Dachstuhl des Freiberger Doms.

Nicht nur die kleinen, sondern auch die großen Gäste werden von den vielen Holzbalken, die das riesige Dach des Domes tragen, beeindruckt sein. Der Aufstieg zu den Glocken ist ein weiterer Höhepunkt. www.dom-freiberg.de