• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Burgstädt einmal näher kennenlernen

Angebot Anlässlich der Schulwinterferien geht's mit einem Edelmann durch die Stadt

Burgstädt. 

Mit einem Edelmann des 18./19. Jahrhunderts geht's am Dienstag ab 14 Uhr durch die Altstadt von Burgstädt. Mit diesem speziellen Angebot aus Anlass der Schulwinterferien möchte die Stadtverwaltung die Historie der Kleinstadt auch an die junge Generation herantragen. Gerade weil in diesem Winter Frau Holle noch nicht so fleißig war, ist das ein schönes Angebot für eine sinnvolle Ferien-Freizeitgestaltung. Vielleicht gehen ja auch die Großeltern mit. In enger Zusammenarbeit der Stadtverwaltung mit der Stadtinformation wurden der Inhalt und die Route dieser Tour festgelegt. Was erfahren die Teilnehmer des rund zweistündigen Rundganges vom Edelmann nun konkret? Gestartet wird vom Brühl am Rathaus aus. Gleich richtig geschichtsträchtig wird es bei einem Rundgang durch das Burgstädter Amtshaus beispielsweise mit altem Ratssaal, Trausaal oder den Höhlern. "Die Teilnehmer erfahren unter anderem, weshalb diese Keller seit dem 16. Jahrhundert angelegt wurden", so Jürgen Haupt aus der Stadtinformation. Nach dem Besuch des Rathauses geht es zu mehreren Sehenswürdigkeiten der Altstadt, wie Markt und Kirche. Neben alten Straßen wird auch eine der ältesten Gaststuben der Stadt sowie das Heimatmuseum besucht. Abschließend geht es in die Stadtinformation in der Straße der deutschen Einheit 23, wo Interessenten ihr Wissen noch vertiefen oder weiterführende Literatur erhalten können. Weitere Stadtrundgänge mit dem Burgstädter Edelmann sind bereits in Vorbereitung. Teilnehmergebühr: 5 Euro inklusive Museumsbesuch (Kinder bis zehn Jahre frei).