Burgstädt: Mehrere Sängerinnen werden noch gesucht

Nachwuchs Mitstreiter(innen) fehlen

Burgstädt/Mittweida/Region. 

Burgstädt/Mittweida/Region. Um die aufwändige Arbeit der Musiklehrerinnen und -lehrer auch akustisch in gehobener Qualität zu repräsentieren, ist das Gesangsensemble immer eine Art Aushängeschild der Musikschule Mittelsachsen. Deshalb ist es auch notwendig, dass dieses Ensemble bei zahlreichen Veranstaltungen auftritt und das Gelernte öffentlich zu Gehör bringt. "Aktuell gehören sechs Sängerinnen zum Ensemble", sagte dazu die studierte Gesangs-, Chor und Klavierlehrerin Natalia Schreiner. Um die gesamte Klangvielfalt eines Chores zu präsentieren, sind dringend noch weitere Mitstreiterinnen für das Gesangsensemble notwendig. Derzeit ist Schreiner gerade dabei, mit neuen Sängerinnen, die ein Alter zwischen zehn und zwölf Jahren haben, ein neues Ensemble zu formen: Naemi Heinich, Amelie Leuschel, Julia Platner, Nikol Reinhardt, Hella Straube und Emma Turm. Erfahrungen mit Chorarbeit hat die Musikschullehrerin, denn sie sorgt beispielsweise seit mehreren Jahren in Claußnitz dafür, dass dort ein Adventskonzert erklingt. Auftritte hat das neue Musikschul-Ensemble bei Musizierstunden in der Aula von Mittweida, bei Weihnachtskonzerten sowie im Schloss Rochsburg. Zum Lieder-Repertoire gehört neben Pop und Jazz auch Gospel. Geprobt wird im Berufsschulzentrum Burgstädt, freitags von 13.45 bis 14.30 Uhr im Zimmer 2.003. Wer mehr erfahren möchte, kann sich gern telefonisch unter 03727/602700 melden.