Burgstädter Handball ist auf dem Vormarsch

Platzierung Teams der Damen und Herren aktuell jeweils in Lauerstellung auf Rang zwei

burgstaedter-handball-ist-auf-dem-vormarsch
Foto: imagean/Getty Images/iStockphoto

Burgstädt. Der Burgstädter Handballclub (HC) gehört mit seinen etwa 200 Mitgliedern zu den mitgliederstärksten der Stadt.

Kontinuierlich gute Nachwuchsarbeit

Ganz nach dem Motto des Vereines, der sich 2004 aus dem TV 1860 Burgstädt ausgegliedert hat, "Der Schlüssel zum Erfolg ist Kameradschaft und der Wille, alles für den anderen zu geben!" konnten die Aushängeschilder des Burstädter HC - jeweils die ersten Teams der Damen und Herren - ihre Leistungen so steigern, dass heute die erste Damen-Vertretung in der Bezirksliga Chemnitz ebenso Tabellen-Zweiter ist wie die Erste der Herren in der 1. Bezirksklasse.

Und noch eine Gemeinsamkeit gibt es: Sowohl die Damen als auch die Herren liegen jeweils nur einen Zähler hinter den führenden Teams: bei den Damen ist das der Fraureuther HC und bei den Herren die Zweite des HC Einheit Plauen. Mit diesen hervorragenden Platzierungen der beiden Ersten wird die seit Jahren währende kontinuierlich gute Nachwuchsarbeit beim HC Burgstädt belohnt. Auch momentan gibt es neben den jeweils zweiten Damen- und Herren-Mannschaften noch sechs Nachwuchs-Teams im Junioren- und Jugend-Bereich.

Kunst des Spielens

Damit knüpfen die Handballerinnen und Handballer aus Burgstädt nahtlos an beste Handball-Zeiten in der Vergangenheit an: In Spitzenzeiten betreuten die Trainer des Burgstädter Handballsportes bis zu zehn Kindermannschaften und vermittelten die Kunst dieses Spieles.

Wie hervorragend diese Grundlagen waren und sind, zeigt die ansehnliche Zahl der Burgstädter Handballer, die in Auswahlmannschaften berufen wurden. Hier ist besonders Heinz "Bussi" Kluge zu erwähnen, der Anfang der 1950er Jahre in der A-Nationalmannschaft der DDR spielte. Es gab weitere Burgstädter, die in B-Auswahl-Vertretungen agierten sowie in diversen Oberliga-Teams, wie beispielsweise in Berlin, Frankfurt/Oder, Weimar oder Aue.