Carport-Brand in Seelitz: Polizei geht von technischem Defekt aus

Blaulicht Das Feuer legte zusätzlich die Stromversorgung lahm

Seelitz/ Döhlen. 

Seelitz/ Döhlen. In einem Doppelcarport in der Gartenstraße in Seelitz waren in der Nacht von Samstag zu Sonntag aus bislang unbekannter Ursache zwei abgestellte PKW (Skoda, Ford) in Brand geraten. Eine Anwohnerin war auf das Feuer aufmerksam geworden und wählte den Notruf. Zum Einsatz kamen Polizei und Feuerwehr.

Der Carport und die beiden Fahrzeuge wurden komplett zerstört. Zudem wurde ein Telekommunikationsmast sowie eine Stromleitung durch das Feuer beschädigt, wodurch es zu einem Stromausfall kam. Ersten Schätzungen zufolge beläuft sich der Gesamtschaden auf rund 200.000 Euro. Ein Brandursachenermittler ist dabei den Brandort zu untersuchen. Die Ermittlungen dauern an.

 

Update 10. Februar, 14 Uhr: Die Polizei Chemnitz teilt mit: "Inzwischen kam ein Brandursachenermittler vor Ort zum Einsatz. Nach derzeitigen Erkenntnissen wird von einem technischen Defekt an dem Pkw Ford als Brandursache ausgegangen."