Computer und Co. aus künstlerischer Sicht

Preisverleihung Delta Barth kürt Sieger des Wettbewerbs "Generation IT"

Limbach-Oberfrohna. 

"Was verbinden unsere Kinder und Jugendlichen mit IT und Software?", fragten sich die Mitarbeiter der Firma Delta Barth im Sommer und lobten zu dieser Thematik einen Kunstwettbewerb aus, an dem alle Klassenstufen der Stadt teilnehmen konnten. Auf einer vorgegebenen Leinwand durften sich die jungen Leute in Form von Zeichnungen, Collagen oder Malereien "austoben" und sich auch gedanklich intensiver mit Computer und Co. beschäftigen. "Teilgenommen haben letztlich die Grundschulen aus Rußdorf und aus Wolkenburg, die Gerhart-Hauptmann-Mittelschule, das Albert-Schweitzer-Gymnasium sowie die Schule am Stadtpark", informierte Steffi Dachrodt. Die Mit-Organisatorin des Wettbewerbs freute sich über die eingereichten Arbeiten, hatte aber noch mehr Teilnehmer erwartet. Da die jüngsten Teilnehmer aus der 4. Klasse, die ältesten bereits in der 11. waren, fiel die Auswahl schwer: "Die Wertung hat Steffen Morgenstern aus Bräunsdorf mit einem Künstlerkollegen vorgenommen", erklärte Dachrodt. Über den Sieg durften sich am Ende gleich zwei Teilnehmer freuen: Gymnasiast Dominic Lindner und das Team der Förderschule, die eine Gemeinschaftsarbeit eingereicht hatte. Alle Werke werden künftig den Beratungsraum der Firma Delta Barth zieren - und eventuell zu einem neuen Wettbewerb anregen.