Corona: Leubsdorfs Bürgermeister ergreift Sofortmaßnahmen

Krise Dirk Fröhlich reagiert auf Infektionsfälle in Augustusburg

Leubsdorf. 

Leubsdorf. Leubsdorfs Bürgermeister Dirk Fröhlich (CDU) hat auf die jüngsten Corona-Fälle, die am Regenbogengymnasium Augustusburg aufgetreten sind, reagiert und einige Sofortmaßnahmen eingeleitet. Dazu gehört, dass alle Turnhallen auf dem Gemeindegebiet , die Kegelbahn Leubsdorf sowie alle Außensportanlagen (für Mannschaftssportarten und jeglichen Kontaktsport) sowie Jugendclubs der Gemeinde mit sofortiger Wirkung geschlossen sind. Auch das Rathaus ist nur noch nach telefonischer Terminabsprache für die Bürgerinnen und Bürger erreichbar. "Ich habe mich dazu entschlossen, weil auch Schülerinnen und Schüler aus unserem Gemeindegebiet am Regenbogengymnasium lernen. Zugleich appelliere ich an die Vernunft aller, entsprechende Hygienevorschriften auch bei privaten Feiern einzuhalten, um eine Verbreitung des Virus auf unserem Gemeindegebiet zu verhindern", sagte der Bürgermeister. Die Verordnungen ist vorerst bis 10. Juli gültig", sagte Fröhlich. Auch die Ausbildungsdienste der Feuerwehr sind ausgesetzt, die Einsatzbereitschaft der Truppe bleibe aber gewährleistet.