Crash auf der A4 bei Hainichen: Sechs Verletzte

Blaulicht Auffahrunfall zwischen LKW und zwei PKWs

A4/ Hainichen. 

Am Donnerstag ereignete sich gegen 14.45 Uhr auf der A4 Fahrtrichtung Dresden, zwischen Frankenberg und Hainichen- an der Auffahrt Hainichen, ein Auffahrunfall zwischen einem LKW und zwei PKW.

 

PKW fuhr auf LKW auf

Ein PKW fuhr wohl auf einen LKW auf. Dann kollidierte noch ein PKW mit den beiden Fahrzeugen. Es wurden nach ersten Informationen sechs Personen verletzt, davon eine schwer.

 

Rettungshubschrauber im Einsatz

Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz. Außerdem die Feuerwehr und mehrere Rettungswagen. Es bildete sich ein Stau. Beteiligt waren ein PKW Audi und Opel.

 

Update der Polizeidirektion Chemnitz

Bei dem Unfall wurden die Opel-Fahrerin und ihre Beifahrerin sowie zwei im Audi mitfahrende Kinder schwer verletzt. Der Audi-Fahrer und seine Beifahrerin erlitten leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 31.000 Euro. Fast zeitgleich folgten knapp einen Kilometer vor der Anschlussstelle Hainichen noch zwei Auffahrunfälle, bei denen niemand verletzt wurde. Es kam zu erheblichen Stauerscheinungen, wobei sich noch zwei weitere Auffahrunfälle ereigneten. Bei einem von diesen beiden entstand auch erheblicher Sachschaden. Dort war gegen 16.25 Uhr auf Höhe der Rastanlage "Auerswalder Blick" die 60-jährige Fahrerin eines PKW Toyota auf einen verkehrsbedingt bremsenden Skoda-Geländewagen sowie einen PKW VW gefahren. An den drei Autos beziffert sich der entstandene Sachschaden auf insgesamt etwa 20.000 Euro. 

 

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!