Damit die Berufswahl leichter fällt

Zukunft Jugendliche haben Interesse Industriemechaniker zu werden

damit-die-berufswahl-leichter-faellt
Geschäftsführer Volkmar Brand (l.) und Ausbilder Marco Vogler (r.) mit den jugendlichen Interessierten. Foto: Andrea Funke

Frankenberg. Sieben Schüler zeigten Interesse an dem Beruf eines Industriemechanikers bei der Firma Frankenberger Maschinen- und Anlagenbau. Sie besuchten deshalb während der Woche der offenen Unternehmen die Produktionsstätte. Geschäftsführer Volkmar Brand sowie Betriebsleiter und Ausbilder Marco Vogler führten die Jugendlichen durch die Produktionshallen.

Die FMA wurde 1990 in Frankenberg gegründet, beschäftigt jetzt 105 Mitarbeiter und hatte 2017 einen Umsatz von 8,1 Millionen Euro erwirtschaftet. "Wir bilden seit 1996 aus und übernehmen größtenteils die Lehrlinge, denn wir brauchen ständig gute Facharbeiter. Wir bieten auch Praktika an", erklärt Volkmar Brand. Den Jugendlichen hatte besonders das Schweißen gefallen. Einer bewarb sich sofort um ein Praktikum.