Dank für den Verdienst: Mittweidaer auf Neujahrsempfang geehrt

Würdigung Ausscheidende Stadträte und weitere engagierte Bürger ausgezeichnet

Mittweida. 

Mittweida. Der Neujahrsempfang von Mittweida bildete auch in diesem Jahr wieder den würdigen Rahmen für das Auszeichnen verdienstvoller Bürger. Die Laudatoren dieser Würdigung waren im Wechsel der Beigeordnete Holger Müller und der stellvertretende, ehrenamtliche Oberbürgermeister Dr. Siegfried Schnee.

Alles zum Wohle der Stadt

Geehrt wurden: Dr. Ulrich Wustmann mit der goldenen Ehrennadel der Stadt Mittweida und mit dem Titel Ehren-Stadtrat. Wustmann ist in Mittweida der am längsten ehrenamtlich tätige Stadtrat. Seit 1989/90 war er dabei und hatte stets eine klare und fundamentierte Meinung - stets für das Wohl der Stadt. Ebenfalls mit Gold geehrt wurde Jürgen Kitzing, der sich von 1999 bis 2019 im Stadtrat neben seiner Arbeit als Unternehmer engagierte. Er war CDU-Fraktionsvorsitzender sowie stellvertretender Bürger-/Oberbürgermeister, dessen Arbeit insbesondere Bürgernähe prägte.

Ehrenamtler werden bewürdigt

Gold erhielt weiterhin Uwe Fritzsching, bis 2019 amtierender, ehrenamtlicher Ortsvorsteher von Lauenhain/Tanneberg. Fritzsching war bis zur Eingemeindung 1999 Bürgermeister dieser Ortsteile. Von da an engagierte er sich 20 Jahre lang als Ortsvorsteher von Lauenhain und Tanneberg. Ehrenamtlich war er zusätzlich von 1999 bis 2009 als Stadtrat der Stadt Mittweida tätig und arbeitete mehrere Jahre als Geschäftsführer des Zweckverbandes Kriebsteintalsperre. Weiterhin wurde Hans-Dietrich Pester - leider nicht anwesend - für seine 19-jährige Tätigkeit als Fraktionsvorsitzender von Die Linke sowie für insgesamt 24 Jahre Stadtrat im Ehrenamt als Kommunalpolitiker mit der Ehrennadel in Gold geehrt.

In Zeiten politischer Veränderung aktiv

Ebenfalls Gold erhielt Dr. Christoph Körner, langjähriger Pfarrer der evangelisch-lutherischen Kirche Mittweida. Vor, während und nach den politischen Veränderungen von 1989/90 hat er aktiv Verantwortung übernommen. Mit Bronzenen Ehrennadeln wurden Sven Heller, der seit 1988 für den Seesport Lauenhain aktiv ist, sowie Matthias Wolf, Gründungsmitglied und 1. Vorsitzender des Feuerwehrvereins Frankenau, ausgezeichnet.