Dank Theater zurück in den Beruf

PROJEKT Alleinerziehende gestalten ein Bühnenstück

dank-theater-zurueck-in-den-beruf
Ein Teil der Jobact-Gruppe in Mittweida steht auf der Bühne im Freizeitzentrum des Erucula e.V. Foto: C. M. Brinkmann

Mittweida. Wer einmal in die Arbeitslosigkeit gekommen ist, weiß, wie schwer es ist, aus dieser heraus zu kommen. Alleinerziehende haben es hier besonders schwer. Dass sie im Notfall alleine für ihre Kinder da sein müssen, verstehen manche Arbeitgeber nicht. Mit Jobact Family wurde daher ein Projekt geschaffen, in dem auf die besondere Situation der Alleinerziehenden eingegangen wird.

Zwölf Alleinerziehende machen mit

Die Initiative findet im Auftrag des Jobcenters Mittelsachsen statt und wird von der Projektfabrik aus Witten gestaltet. Kooperationspartner ist die Fortbildungsakademie der Wirtschaft. Aktuell nehmen zwölf alleinerziehende Eltern an dem Projekt in Mittweida teil. Ihr Ziel ist es, innerhalb von sechs Monaten ein eigenes Bühnenstück zu erarbeiten.

Pädagogisch wertvoll

Angelehnt ist dieses an den Filmklassiker "Die Olsenbande". Unter der Anleitung des in Berlin lebenden italienischen Regisseurs Alberto Fortuzzi werden allerdings auch individuelle Schicksale verarbeitet. Durch die kunst- und theaterpädagogische Arbeit soll die Persönlichkeitsentwicklung bei den Teilnehmern gefördert werden, um diese wieder an den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt heranzuführen. So müssen für das Theaterstück Bühnenelemente und Requisiten gestaltet, aber auch Absprachen gehalten und die Teamfähigkeit geschult werden.

Mit ihrem Engagement erhalten die Teilnehmer des Projektes Jobact neue Qualifikationen sowie eine Orientierung für das weitere Leben.

Freiwillige Mitarbeit

"Das geht allerdings nur freiwillig. Anders würden keine nachhaltigen Erfolge erzielt", so Jürgen Fritz, Bereichsleiter bei der Projektfabrik, und ergänzt: "Das Projekt soll eine neue Art sein, die Menschen abzuholen". Seit 2005 verwirklicht die Projektfabrik aus Witten bundesweit solche Theaterprojekte in Verbindung mit Bewerbungsmanagement. Inzwischen sind 300 Bühnenstücke entstanden. Die Premiere des neuen Theaterstücks in Mittweida ist für Ende Mai vorgesehen.