Das Lebenswerk von Karl Schmidt-Rottluff

Vernissage Neue Ausstellung in den Kunstsammlungen zeigt 490 Exponate

Umfangreiche Umbauarbeiten in den Kunstsammlungen waren in den letzten Wochen dafür notwendig. Nun können Besucher sein Werk begutachten: Karl Schmidt-Rottluff. Vom 13. Dezember bis zum 10. April gibt es in der Stadt die bisher umfangreichste Ausstellung mit Bildern des in Rottluff geborenen Künstlers zu sehen. Insgesamt 490 Werke, darunter einige noch nie vorher gezeigte Arbeiten, spiegeln über 70 Schaffensjahre von 1899 bis 1970 wider. Dazu gehören 60 Gemälde, zwei Skulpturen, über 350 Arbeiten auf Papier und Exponate aus der angewandten Kunst, wie die Kunstsammlungen informieren. Geöffnet ist die Ausstellung Dienstag sowie Donnerstag bis Sonntag und am Feiertag von 11 bis 18 Uhr und Mittwoch von 11 bis 20 Uhr.