• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Das Malen ist sein Leben

Kunst Neue Ausstellung in der Galerie am Inselsteig Braunsdorf

Braunsdorf. 

Braunsdorf. Eine rekordverdächtige Besucherresonanz konstatierte Museumschefin Andrea Weigelt am Mittwoch zur Eröffnung der Ausstellung "Malen - mein Leben" in der Galerie am Inselsteig. Das Interesse der Gäste galt Günter Wentz, respektive seinem Œuvre. Wobei die Ausstellung davon nur einen Ausschnitt zeigen kann, wie auch der Untertitel "(k)leine zwischenBILANZ zum 80. Geburtstag" andeutet.

Er selbst macht den Anfang

Zu sehen sind Werke aus mehr als fünf Jahrzehnten, exemplarisch beginnend mit dem Linolschnitt "Ich selbst" aus dem Jahre 1962. Dem Jahr, in dem Günter Wentz auch seine Frau Rosemarie im Mal- und Zeichenzirkel kennenlernte, die ihm seither zur Seite steht, bis hin zum Aufbau der aktuellen Schau gemeinsam mit Martina und Lothar Hoffmann und weiteren Helfern. Lothar Hoffmann übernahm auch die Einführung in die Ausstellung, verbunden mit manch Blick hinter die Entstehung einiger Werke, mit Hinweisen auf den Lebensweg des Künstlers, der das Brot für sich und seine Familie nicht als Künstler, sondern als Maler und Werbe- und Schriftgestalter verdiente, bis er vor 20 Jahren mit dem Eintritt ins Rentenalter "als Künstler noch einmal so richtig Gas gab" (Hoffmann).

Jetzt entstand neben Grafiken, den bekannten urbanen Szenen und Stillleben auch Abstraktes, erkundete der Flöhaer neue künstlerische Wege. Und alle Gäste wünschen ihm, dass ihn diese noch viele Jahre weiterführen mögen. Andrea Weigelt hob drei entscheidende Eigenschaften Günter Wentz' hervor: "Seine unerschütterliche Malfreude, die künstlerische Vielfalt und seine Bescheidenheit". Die Ausstellung ist bis zum 13. Januar Mittwoch bis Freitag und an jedem 2. und 4. Sonntag jeweils von 10 bis 16 Uhr zu sehen.



Prospekte