Das ominöse Ding mit dem großen G und dem Punkt

Programm Nichts zu machen: Alle halten dicht und der Präsident ergeht sich in vagen Andeutungen

Oederan. 

Am Freitag gibt es die letzte Probe, aber natürlich hat Uwe Krasselt seine Wortbeiträge für das Programm, dass am Sonnabend über die Bühne des Bürgersaals gehen wird, längst intus. "Es wird sich alles um das große G drehen, wie Geburtstag oder auch... Aber mehr verrate ich nicht", erklärt der Präsident des BCC, der ansonsten weitaus redseliger ist. Nur so viel noch zum Thema der Jubiläumssaison: "Man kann mit ihm eine Menge anfangen, mit dem G. Punkt." Denn eines ist klar, Politik als Büttenrede zieht nicht mehr, wenn auch die kommunale schon den einen oder anderen Seitenhieb abbekommen wird.

Die Breitenauer Karnevalisten lassen diesmal alle ihre Veranstaltungen im Bürgersaal steigen. "Wir schaffen es nicht mehr, zwei Säle zu schmücken." Auch das Catering übernehmen die Vereinsmitglieder selbst. Nach dem Auftakt am 17. November (Karten gibt es an der Abendkasse), findet am 24. November eine Prunksitzung statt. "Wir haben dazu alle ehemaligen Elferratsmitglieder, Prinzen und Prinzessinnen und frühere Mitglieder der Funkengarden eingeladen. Ebenso freuen wir uns auf befreundete Vereine von Chemnitz bis Penig. Und natürlich auf alle, die uns teilweise seit vielen Jahren unterstützen." Und das Programm? "Guter Versuch", lacht der Präsident. Das Programm, an dem rund 40 der 48 Mitglieder aktiv beteiligt sind, wird aber noch etwas umfangreicher sein als zum Auftakt.

Närrisch weiter geht es dann erst im nächsten Jahr. Am 3. Februar 2013 wird zum Seniorenfasching eingeladen, am 7. Februar zum Weiberfasching und am 9. Februar steigt die große Faschingsfete im Bürgersaal. Karten gibt es in der Stadtinformation und zum Weihnachtsmarkt in Oederan am Stand des BCC.