Das Stadtquartier als Ressource

Wahl Mittelsachse ist neuer Chef der Landesarbeitsgemeinschaft

Oederan/Freiberg. Sebastian Hamann, der als Citymanager in Oederan und im Gebietsmanagement "Erweiterte Bahnhofsvorstadt Freiberg" tätig ist, wurde kürzlich zum Vorstand der Landesarbeitsgemeinschaft Quartiersmanagement und Gemeinwesenarbeit Sachsen gewählt. Die Landesarbeitsgemeinschaft ist ein Netzwerk von Stadtteil- und Quartiersmanagern sowie Akteuren gemeinwesen- und stadtteilorientierter Projekte, welche in regelmäßigen Abständen zu gemeinsamen Arbeitstreffen zusammenkommen, um sich über Erfahrungen aus der Stadtteilarbeit sowie Fördermöglichkeiten und neuen Programmen für eine ganzheitliche Stadtentwicklung auszutauschen. "Als interdisziplinär agierendes Gremium ist es das Anliegen der LAG, den ressort- und fachübergreifenden Austausch zu fördern. Der Bezug auf das Quartier als Ressource für eine ganzheitliche lokale Entwicklung steht dabei im Mittelpunkt. Dazu gehören beispielsweise auch regelmäßige Kontakte zu Vertretern aus der Verwaltung auf kommunaler und Landesebene", erklärt Sebastian Hamann.