Das Wetter war für die Lunzenauer kein Hindernis

Ostern Osterkrone schmückt erneut den Marktbrunnen

Jedes Jahr schmückt die Osterkrone den Brunnen bis 14 Tage nach Ostern. Foto: Andrea Funke

Lunzenau. Zum 18. Mal schmückten Mitglieder des Heimat- und Kulturvereins Lunzenau und Umgebung den Prinz-Lieschen Brunnen auf dem Markt mit einer prächtigen Osterkronen. "Diesmal wurden fast 1000 Eier in frühlingshaften Farben verwendet und etwas weniger Schleifen wie sonst", erklärt Karin Reichel, die seit einigen Jahren den Hut für die Gestaltung auf hat.

Einen Hut oder Regenschirm brauchte man auch beim Aufbau am Freitag, denn ausgerechnet da regnete es. Aber trotzdem waren die Schüler aus der Grundschule und den Kindergärten gekommen sowie einige Schaulustige. Die Krone wurde von den Bauhofmitgliedern per Auto transportiert und auf den Brunnen montiert.

Das Binden und Schmücken der Krone, die aus vier großen Ringen und acht Armen besteht, wird einige Tage zuvor im Keller der Evangelischen Oberschule erledigt. Das Reißig lieferte wie die Jahre zuvor Familie Harzendorf aus dem Lunzenauer Ortsteil Cossen.