Das wird alles in der Region hergestellt?

Produktschau Besucher der Landesgartenschau bekommen Einblick in regionale Produktion

Frankenberg . Gleich im Eingangsbereich der Blumenhalle auf der Landesgartenschau werden circa 70 Produkte aus der Region teilweise in Glasvitrinen vorgestellt. Größere Teile wie ein Holzschlitten, ein Autositz, eine Kinderzimmerlampe, ein Fahrrad oder ein Sofa ziehen ebenso die Blicke der Besucher auf sich. "Bis zum 6. Oktober ist noch die Mittelsächsische Produktschau zu sehen und bis dahin waren circa 50.000 Besucher hier und konnten sich von der Vielfältigkeit der Produkte überzeugen, die in der Region hergestellt werden", berichtet Sylva Sternkopf, die für die Gestaltung der Wanderausstellung zuständig ist.

Besucher sind von Vielfalt überrascht

Bereits auf Schloss Rochsburg weckte die Ausstellung, die auf Initiative des Landratsamtes entstand, mit der gesamten Bandbreite von Spielzeug und Mode über Wohnaccessoires und Dekorationsartikel bis hin zu Baumaterial und Kosmetik das Interesse der Besucher. Bereits beim Aufbau in der Blumenhalle vor kurzem, blieben Besucher stehen und erkundigten sich nach den Produkten. "Das wird alles in unserer Region hergestellt, das haben wir nicht gewusst", bekamen die Mitarbeiter öfters zu hören. Deshalb werden auch ab und zu Vertreter der Wirtschaftsförderung des Landkreises jeweils von 10 bis 13 Uhr vor Ort sein um Auskünfte zu geben.

Begleitend zur Produktschau entstand eine Broschüre ... was es in Mittelsachsen alles gibt. Darin sind bisher 66 Firmen und Unternehmen mit ihren Geschichten enthalten. "Auf Grund der großen Nachfrage, wird an einer zweiten Auflage gearbeitet und weitere 40 regionale Anbieter werden darin vorgestellt. Falls es weitere Interessenten gibt, können sich diese noch bei uns melden", berichtet Kerstin Kunze vom Referat Wirtschaftsförderung Telefon: 03731/7991410. Die Wanderausstellung ist nach der Landesgartenschau in der Gerbergasse Freiberg bis Anfang 2020 zu sehen.