window.dataLayer.push({ event: 'cmp_allow_fb', cmp_allow_status: false });
  • Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News
Mittelsachsen

Dauerbaustelle Ottendorf: Anwohner brauchen weiter Geduld

Strassenbau Arbeiten sollen bis April 2022 andauern

Lichtenau/OT Ottendorf. 

Ottendorf.Die Einwohner von Ottendorf müssen seit mehreren Monaten erhebliche Umwege in Kauf nehmen. Denn im Ort finden umfangreiche Straßenbauarbeiten statt. Nun hat das Landratsamt mitgeteilt, dass sich das Projekt um rund 50.000 Euro verteuern wird.

"Die Sanierung der Fahrbahn der ehemaligen Staatsstraße 200 und jetzigen Kreisstraße 8250 in Ottendorf kostet mehr, als vorgesehen. Die Deckung der Mehrkosten erfolgt aus dem Budget, das eigentlich für den vierten Abschnitt des Ausbaus der K 8203 in der Ortslage Mühlbach eingestellt war. Dieses Vorhaben wird im laufenden Haushaltsjahr aber nicht mehr umgesetzt", hieß es in einer entsprechenden Erklärung.

Hohe Materialkosten sorgen für Preissteigerung

Zugleich stellte das Landratsamt klar, warum sich die Kosten für den Straßenbau in Ottendorf erhöhen. Der kalkulierte Preis für die Errichtung einer Stützwand konnte aufgrund enormer Preissteigerungen im Baugewerbe nicht eingehalten werden. Die nach wie vor laufenden Straßenbauarbeiten sollen bis April 2022 andauern. Die Fahrbahnerneuerung erfolgt in zwei Teilstücken: Die Arbeiten im ersten Teilabschnitt zwischen der Kreuzung Hauptstraße/Mittweidaer Straße bis zur Zufahrt Landwirtschaftsgenossenschaft Ottendorf/Krumbach erfolgen unter Vollsperrung. Dies soll Mitte Dezember abgeschlossen sein.

Ampelregelung im neuen Jahr

Nach der Winterpause startet der zweite Teilabschnitt. Dann gibt es zwischen der Zufahrt der Landwirtschaftsgenossenschaft Ottendorf/Krumbach bis zur Anbindung an den Ausbaubereich der S 200 eine halbseitige Sperrung mit Ampelregelung.