• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

De Hutzenbossen gaben endlich wieder ein Konzert auf einer großen Bühne

Konzert Das kulturelle Leben kommt wieder in Fahrt

Freiberg/Pobershau. 

Freiberg/Pobershau. Schon ab Mai diesen Jahres traten die Musiker der "De Hutzenbossen" Andreas Tiede, Peter Kreißl und Jonas Tiede wieder vor Publikum auf. "Nach dieser langer Pause ist es ein super Gefühl vor unseren Fans wieder spielen zu dürfen. Vor allem die vielen Bewohnern von Pflegeeinrichtungen sind überglücklich uns zu erleben" sagte Peter Kreißl.

So langsam kommen auch die größeren, öffentlichen Auftritte vor Publikum wieder in Fahrt. So auch das Konzert der Hutzenbossen: Am Donnerstag sind sie im Weindorf vor dem Schloss Freudenstein zum Bergstadtsommer in Freiberg zu erleben. Bereits zwei Jahre zuvor machte die Band am selben Ort Stimmung.

Freiberger genießen Live-Musik

Die Inzidenzwerte ließen es zu, dass das Fest stattfinden kann. Trotz der zahlenmäßigen Einschränkung des Publikums, wurde der Nachmittag bis in den Abend hinein mit vollen Zügen genossen.

Am Nachmittag spielten die "Rivertown Dixies", später sangen sich Lydia Franke & Jana in die Herzen der Freiberger Besucher. Pünktlich 21.00 Uhr erklangen die ersten Akkorde der Erzgebirgischen Band. Mit Titel wie der "Steigermarsch", "De Spackfettbemm" "Halli Hallo", "Country Roads", " Walk of Live", "Eisbären", "Kling Klang" und verschiedenste Partymedleys brachten Sie das Publikum in Stimmung! Peter Kreißel hatte schnell das Publikum auf seiner Seite und hatte immer einen flotten Spruch auf den Lippen.

Andreas Tiede sagte nach dem Konzert "Wir hatten Gänsehaut vor dieser tollen Kulisse und den Besuchern zu spielen und konnten das auch in vollen Zügen genießen". "Schon am Sonntag den 25. Juli spielen wir in der Silber Therme Warmbad im Kurpark, der Beginn des Konzertes ist um 15.00 Uhr, wir freuen uns schon darauf" sagte der Youngster der Band, Jonas Tiede.



Prospekte & Magazine