Denkmaltag: Wie war das eigentlich früher?

Freizeit Altzschillener zeigen alte Handwerkstechniken

denkmaltag-wie-war-das-eigentlich-frueher
Foto: Andrea Funke

Altzschillen. Am 10. September von 11.00 Uhr bis 16.00 Uhr haben Besucher des Denkmaltages die Möglichkeit, alte Handwerkstechniken hautnah zu erleben. Dietmar und Martina Petzold zeigen im Altzschillener Denkmalpflegehof, wie aus Ton dekorative Artikel entstehen.

Weiter gibt Stefan Lein Auskünfte über den Lehmbau und Claudia Rogeé lädt zu einer Vorführung in ihre Handstuhlweberei ein. Nach einem Spaziergang durch Wechselburg steht ein Besuch bei der Filzwerkstatt von Carola Zeiger auf dem Plan. Dort kann man beim kreativen Gestalten mit Schafwolle zuschauen und sich selbst ausprobieren.

Bei Siglinde Zesch auf dem Wildkräuterhof in Göppersdorf wird es dann ganz urig - bei einer Wildkräuterführung durch Feld und Flur.

Um 14 Uhr gibt es Livemusik der Dresdner Band "Silvermind" sowie Herzhaftes und Süßes für den Gaumen im Denkmalpflegehof.